Pflege schafft tausende Arbeitsplätze


Foto: ddp

Frankfurt. Boombranche: In der Pflege entstehen hierzulande so viele Jobs wie in kaum einem anderen Sektor der Wirtschaft.

Die Zahl der Beschäftigten stieg zwischen 1996 und 2008 um 50 Prozent oder durchschnittlich 3,7 Prozent pro Jahr, wie die „Frankfurter Rundschau“ (Montagsausgabe) unter Berufung auf eine Studie des Wifor-Instituts der Technischen Universität Darmstadt berichtet. Die Branche stellt demnach im Schnitt sechs Mal mehr Erwerbstätige ein als die Gesamtwirtschaft.

2008 habe die Branche 1,12 Millionen Menschen und damit mehr als die Auto-, die Elektroindustrie oder der Maschinenbau eingestellt. Das Wifor-Institut zog für seine Berechnungen nicht nur die Alten- und die Krankenpflege heran. Eingerechnet wurden zum Beispiel auch Heime für werdende Mütter, Einrichtungen zur Eingliederung und Pflege Behinderter und Wohnheime für Behinderte.

„Greencard für Pflegekräfte“

Da in den kommenden Jahren noch mehr Menschen pflegebedürftig werden, warnt die Branche bereits jetzt vor einem akuten Arbeitskräftemangel. Bereits bis 2020 fehlen laut Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste (BPA) 300.000 Pflegekräfte.

„Deutschland braucht eine umfassende Qualifizierungsoffensive in der Pflege und die Greencard für Pflegekräfte“, sagte BPA-Präsident Bernd Meurer. „Wir brauchen noch 2010 einen Pflegegipfel mit allen gesellschaftlichen Kräften. Ein weiteres Aussitzen der ungelösten Probleme hätte schlimme Folgen für Millionen alter Menschen und letztlich für uns alle“, sagte er. (afp/ddp)

Quelle: derwesten.de

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s